Leitbild

Leitbild Stadtsportverband Erkelenz e.V.   (DOWNLOAD)

Dachverband des Erkelenzer Sportes
Erkelenz, im März 2006

Wir gestalten gemeinsam Zukunft!

Bürgerinnen und Bürger gestalten ihre lebenswerte Sport - Stadt!
Sport und Begegnung in einer attraktiven Stadt!

Ziele in Verantwortung für Nachhaltigkeit!
Konzentration auf das Machbare!

Das Leitbild des Stadtsportverbandes Erkelenz e.V.

  • Aufgabe des Leitbildes

  • Präambel

  • Eckpunkte des Handelns

  • Ausrichtung

Das Leitbild soll

  • Orientierung geben und sagen, wofür der Stadtsportverband Erkelenz e. V. steht,

  • für Transparenz und Kontinuität sorgen und die Möglichkeit eröffnen, die Arbeit des Stadtsportverbandes Erkelenz e. V. von den Ergebnissen und der Notwendigkeit der Fortschreibung her konstruktiv zu begleiten, festlegen, nach welchen Prinzipien der Stadtsportverbandes Erkelenz e. V. das Zusammenwirken nach innen und außen gestalten will.

Präambel

Der Stadtsportverband Erkelenz e. V. strebt an,

  • auf lokaler Ebene einen gemeinschaftlich von Stadt, Stadtsportverband Erkelenz e.V. getragenen Pakt für den Sport zu schließen, „sportgerechte Stadt“

  • die nachhaltige Förderung des Sportes sicherzustellen und

  • die Rahmenbedingungen des Sporttreibens in der Kommune als lebenswerten Raum der Bürgerinnen und Bürger zu erhalten und im Sinne einer sport-, gesundheits- und bewegungsfreundlichen Stadtentwicklung weiter zu verbessern.

Partnerschaft, Dialogfähigkeit, wechselseitiges Vertrauen und Kooperationsbereitschaft sind wichtige Prinzipien dieses Prozesses.

Der Stadtsportverband Erkelenz e. V. will im Interesse des Sportes und damit auch zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in Eigenverantwortung und größtmöglicher Selbständigkeit Einfluss auf das Geschehen vor Ort nehmen.

Für den Stadtsportverband Erkelenz e.V. bedeuten Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung für das kommunale Geschehen die Aufgabe, Lösungen für ökonomische, ökologische und soziale Probleme im Sport zu finden, die die Entwicklungs- und Gestaltungsmöglichkeiten der kommenden Generationen spürbar erhalten.

Wirkungsorientierter Mitteleinsatz und die Anpassung an einen Werte- und Strukturwandel in der Gesellschaft bestimmen das Handeln des Stadtsportverbandes Erkelenz e.V. Die Aktivitäten des Stadtsportverbandes Erkelenz e.V. beziehen sich vornehmlich auf den organisierten und damit

gemeinwohlorientierten Sport, den nichtorganisierten Sport und auf sonstige sportbezogene, gesamtgesellschaftlich bedeutsame Handlungsfelder. Mit der bürgerschaftlichen Mitgestaltung und Mitverantwortung und gemeinsamen Sportangeboten in der Stadt sollen die Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mi der Stadt Erkelenz erhöht und wesentlich zur Standortqualität der Sportstadt Erkelenz beigetragen werden.

Der Stadtsportverband Erkelenz e.V. will zukunftsfähige Lösungen durch innovatives Handeln unterstützen, ohne jedoch traditionelle Strukturen, die sich bewährt haben, aufzugeben.

Der Stadtsportverband Erkelenz e.V. versteht sich als kunden- und teamorientierte, innovative sowie mitarbeiterfreundliche Organisation. Er lässt sich von der festen Überzeugung leiten, dass der Erfolg wesentlich von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die zu der wichtigsten Ressource gehören, abhängt. Von daher stellen Kompetenz, Eigenverantwortung, gegenseitige Wertschätzung, Motivationsförderung, Transparenz und ein gezielter Mitteleinsatz verbindliche Handlungsfaktoren für alle Ebenen dar.
 

Eckpunkte des Handelns

Der Stadtsportverband Erkelenz e.V. will seine Ziele erreichen durch

  • eine fachkompetente und ständig fortzuschreibende Sportentwicklungs- und Sportstättenentvvicklungsplanung,

  • ein zeitgemäßes, den Bedürfnissen entsprechendes sowie flächendeckendes
    und nachfrageorientiertes Sportangebot im Wettbewerb,

  • die Bereitstellung funktionsgerechter, familienorientierter, attraktiver und ausreichender Sporträume in der Stadt Erkelenz,

  • eine bedarfsgerechte und praxisorientierte Passung zwischen Nachfrage und Angebot, die Überplanung neuer, unkonventloneller Sporträume und bislang nicht genutzter Infrastrukturen,

  • eine gemeinsam mit den Partnern des Sportes abgestimmte Planung von Aufgabenschwerpunkten,

  • das Sammeln von Ideen, eine gezielte Unterstützung mutiger Reformvorhaben und wirtschaftliches Handeln,

  • eine projekt-, leistungs- und qualitätsbezogene Förderung der Vereinsarbeit,

  • konzeptionelle Arbeit, Initiierung beispielhafter Projekte und das Setzen von Impulsen,

  • die Ausschöpfung der Möglichkeiten der gleichberechtigten Kooperationen, konkrete Problemlösungen, die aktiv und ergebnisorientiert angegangen werden,

  • die Entwicklung von pro-aktiven und reaktiven Veränderungsstrategien,

  • eine Bündelung und Vernetzung der Kräfte im sportlichen und außersportlichen Bereich in Zeiten knapper werdender Ressourcen.
     

Der Stadtsportverband Erkelenz e.V. orientiert sich vorrangig an

  • den Interessen der Sportvereine und der Sportlerinnen und Sportler,

  • an dem Willen der Bürgerinnen und Bürger zur Mitgestaltung der Stadt zu einem lebens- und liebenswerten Ort,

  • den einem ständigen Wandel unterliegenden gesamtgesellschaftlichen Rahmenbedingungen für Kinder und Jugendliche, Männer und Frauen in Familie, Partnerschaft, Bildung, Erziehung, Betreuung und Freizeit,

  • der Gesundheits- und sozialpolitischen Mitvvirkungsverpflichtung des Sportes,

  • einer möglichst raschen und ressourcenschonenden Anpassung an eine sich verändernde Sportnachfrage,

  • einer ökologisch vertretbaren Gestaltung von Sport.
     

Der Stadtsportverband Erkelenz e.V. fühlt sich im Rahmen seiner Aktivitäten besonders verpflichtet,

  • die Qualität der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Sport fortlaufend weiterzuentvvickeln und zu verbessern,

  • das Verantwortungsbewusstsein, das Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl gerade von Kindern und Jugendlichen zu stärken,

  • die Zusammenarbeit auf den Feldern der Gesundheitsförderung, des Sportes für ältere Menschen, der Kooperation Schulsport-Vereinssport, der offenen Ganztagsschule, der Arbeit für Menschen mit Behinderungen und der Förderung der Mädchen und Frauenarbeit zu unterstützen,

  • das Ehrenamt wirksam zu fördern,

  • die Integration unterschiedlichster Gruppen aktiv zu begleiten,

  • Werte wie Gemeinwohl, Solidarität, Fairness, Hilfsbereitschaft und Toleranz in die tägliche Arbeit einzubringen.

 

Der Stadtsportverband Erkelenz e.V. will erfolgreich, kooperativ und flexibel zusammenarbeiten mit

  • Bürgerinnen und Bürgern, mit Sportlerinnen und Sportlern und Vereinsvertretern,

  • den örtlichen Entscheidungsträgem und Partnern des Sportes,

  • den zuständigen Gremien und Behörden des Landes NRW,

  • dem Landessportbund NRW und der Sportjugend NRW, Kreissportbund

  • Stiftungen, der Wirtschaft, Wissenschaft und anderen Institutionen des öffentlichen Bereiches,

  • Sponsoren, Freunden und Förderern des Sportes.

 

Der Stadtsportverband Erkelenz e.V. versteht sich gegenüber seinen Vereinen als kompetenter Kenner der Bedürfnisse der Mitglieder,

  • Berater und Unterstützer der Mitgliedsvereine sowie Partner mit der Funktion des frühzeitigen Erkennens von Problemfeldern,

  • teilnehmender Beobachter der Vereinssituation, der Position bezieht und eine reflektierende, interagierende und bei Bedarf eine veränderungsorientierte Rolle wahrnimmt,

  • Sprachrohr und Multiplikator auf vereinsrelevanten Handlungsfeldern, Verantwortlicher für einen umfassenden Informationsaustausch und eine fortschrittliche sowie empfängerorientierte Öffentlichkeitsarbeit,

  • Motor zur weiteren Optimierung der Angebote der Vereine,

  • Verfechter eines zunehmend wichtigen Qualitätsmanagements, ergebnisorientierter Strategien und einer verstärkten Steuerung über Zielvereinbarungen, Quotenregelungen und Projektförderung,

  • Partner für Wachstums- und Qualifizierungsaktivitäten.

 

Der Stadtsportverband Erkelenz e.V. will als unabhängiger und neutraler Partner

  • an der kommunalen Gestaltungsaufgabe Sport, die der Stadtsportverband Erkelenz e.V als einen wichtigen Faktor einer ganzheitlichen Stadtentwicklung und als einen kommunalen Baustein bürgerschaftlicher Mitverantwortung versteht, umfassend beteiligt sein,

  • seine Fachkompetenz und sportpolitischen Positionen in kommunale Entwicklungs- und Entscheidungsprozesse wirkungsvoll einbringen und sich dabei für eine dauerhafte und abnehmerorientierte Sportentwicklung im Sinne der Agenda 21 einsetzen,

  • Ziele, Initiativen und Programme möglichst partnerschaftlich auswählen und im dialogischen Prozess umsetzen,

  • durch Verantwortungsbewusstsein, fachliches Können und Entscheidungsfreude sowie Durchsetzungsvermögen überzeugen und sich als Mitinitiator und Vermittler auf den Feldern Kinder und Jugend, Gesundheit, Umweltschutz, Wirtschaftsförderung, Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen und Kultur sowie der sportlich aktiven Freizeitgestaltung für alle Bürgerinnen und Bürger verstehen.
     

Ausrichtung auf das Kerngeschäft

Der Stadtsportverband Erkelenz e.V. wird zusammen mit der Sportjugend des Kreises, dem Kreissportbund, dem LSB, den Vereinen und den Schulen seine Strukturen und Handlungsmaximen so ausrichten, dass er sein gesamtes Wissen und Können möglichst erfolgreich einsetzt, gezielte strategische und operative Entscheidungen trifft und am Ende den größtmöglichen Nutzen im Sinne seines Auftrages erzielt.

Der Stadtsportverband Erkelenz e.V. wird sich dort beteiligen, wo sein fachliches und organisatorisches Know-how und seine Lösungskompetenz die größtmögliche Wirkung für seine Sportvereine und Partner erzielen und sich dabei konsequent auf seinen Auftrag konzentrieren.

Der Stadtsportverband Erkelenz e.V. wird diese Leitlinien regelmäßig zur Diskussion stellen und bei Bedarf anpassen.